#1 jetzt hinkt einer von zauberfee 20.03.2011 18:11

ich dreh grad wieder völlig durch, heute morgen um 7 haben meine beiden Küken ihr Frühstück bekommen, gekochtes Ei. Mittags etwas Karotte, Aufzuchtsfutter haben sie immer in ihrer Box zur freien Verfügung und als ich grad eben nach dem Rechten sehe, hinkt einer.
Er frisst und trinkt, piepst wie immer auch sehr zutraulich so wie immer - aber er hinkt. Beim laufen belastet er sein Beinchen, bei fressen hebt er es etwas hoch. Dick oder verletzt ist es nicht. Habs mit der Lupe angeschaut.
Mich kostet es den letzten Nerv, ich hab sie beide so gern und jetzt wieder diese Angst, das was passieren könnt mit dem einen.
Soll ich morgen zum Tierarzt, was meint ihr ? Habt ihr auch schon ein Küken das hinkte ?
Sorry, wenn ich euch stresse, aber wer sonst wenn nicht ihr, kennt sich besser damit aus
lg Zauberfee

#2 RE: jetzt hinkt einer von Pepsy 20.03.2011 19:28

Hallo Zauberfee,

aus der Ferne kann man natürlich nicht viel sagen !
Ich würde das Küken beobachten manchmal schlafen sie ganz verückt mit ausgestreckten Beinchen und hinken dann eine Zeit lang gibt sich aber schnell wieder !
Manchmal stolbern sie über ihren Futternapf und zerren sich was ,aber auch das geht von allein wieder .
Sollte das humpeln allerdings ohne Besserung nach 2 Tagen immer noch sein würde ich über einen TA nach denken.

Hoffe konnte dir helfen .

Pepsy

#3 RE: jetzt hinkt einer von zauberfee 20.03.2011 21:45

Danke, das werde ich machen.
Jetzt schläft der Kleine, hat noch was gefressen und getrunken und jetzt ruht er sich aus. Äusserlich sieht man überhaupt nichts, auch sein Flaum sieht noch genauso aus wie beim anderen Küken, also er kränkelt oder schwächelt nicht, nur er hinkt und tretet nicht richtig mehr auf.
Ich lass den morgigen Tag mal noch vorbei gehen und wenn sich keine Besserung zeigt, sofort zu Ta.

gute Nacht euch allen

#4 RE: jetzt hinkt einer von orpi 21.03.2011 07:07

Hallo Zauberfee,

es ist rührend, wie Du dich und die zwei kümmerst. Ich würde nicht zum TA gehen, was soll der machen? Röntgen? Erlösen, mit einem Streichholz schienen? oder einfach sagen ... abwarten?

Vieles gibt sich von alleine wieder und wenn es eine Zerrung ist oder das Küken mit der Zehe hängengeblieben ist, ... dann dauert das halt seine Zeit, die regenerationsfähigkeit ist aber bei Jungtieren groß. Mach Dir nicht zu viele Sorgen.

LG

orpi
der die Daumen drückt.

#5 RE: jetzt hinkt einer von zauberfee 21.03.2011 15:24

orpi, du mußt beide Daumen drücken ich google schon die ganze Zeit was ich machen könnt, aber gibt nichts.
Orpi -- es ist ein Lebewesen
so wie du und ich
lg Zauberfee

#6 RE: jetzt hinkt einer von orpi 22.03.2011 07:01

Hallo Zauberfee,

es klingt vielleicht hat, ws ich da schreibe und ich selbst päpple auch meine Tucken ... in der Hoffnung, daß die wieder werden und baue auf die Selbstheilungskräfte, ... aber so ist die Natur ... und wenn ich 3 Daumen hätte würde ich die auch gerne drücken

LG

orpi

#7 RE: jetzt hinkt einer von martina j. 23.03.2011 17:26

Hallo Zauberfee,

wie geht es denn dem Küken heute? Ich frag bei solchen Sachen auch immer Pepsy.
Vertrau ihr, es wird schon wieder.

Liebe Grüße
Martina.

#8 RE: jetzt hinkt einer von zauberfee 25.03.2011 13:42

Mein Kleiner humelt immer noch, aber es wird laaaaaangsam besser. Ich denke, das humpeln wird ihm auch bleiben, evtl wars ist ein Bruch gewesen. Aber er gibt keine Ruhe und frisst trinkt wachst und spielt soweit so gut ich warte es einfach ab

Grüße Zauberfee

#9 RE: jetzt hinkt einer von zauberfee 29.03.2011 20:28

war gestern bei Ta, der Kleine wurde geröngt, gebrochen ist nichts, aber er hat einen Bänderriss.
Der Ta meinte, er komme aber ganz gut damit zurecht und der kleine macht wirklich keinen kranken Eindruck. Er bekommt jetzt täglich einen Tropfen Schmerzmittel. Das hinken wird ihm leider bleiben, aber des macht mir nichts aus, solange er Lebenslust hat.

Hat jemand auch Erfahrung mit sowas?
Ich weiß, viele denken sicherlich, weg damit, aber ich denke eben anders

lg Zauberfee

#10 RE: jetzt hinkt einer von martina j. 30.03.2011 18:31

Hallo Zauberfee,

bei mir dürfen alle Kämpfer leben, solange sie nicht sichtlich leiden.
Und da bin ich nicht die Einzige hier im Forum. Wenn der Kleine
eine Chance hat, dann gib sie ihm ruhig.

Liebe Grüße
Martina.

Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor